Wartezeit gesetzliche Rentenversicherung. Antworten auf häufig gestellte Fragen und Vergleich zur privaten Rente.

Wartezeit gesetzliche Rentenversicherung

Welche Wartezeiten gelten in der gesetzlichen Rentenversicherung?

Man unterscheidet verschiedene Arten der Wartezeit in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Allgemeine Wartezeit

Die allgemeine Wartezeit beträgt 5 Jahre.

Die Erfüllung der allgemeinen Wartezeit ist Voraussetzung für verschiedene Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung.

Sie muss erfüllt sein um die Regelaltersrente bei Vollendung der Regelaltersrentengrenze zu bekommen.

Anspruch auf eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit erreicht der Versicherte ebenfalls erst mit Erfüllung der allgemeinen Wartezeit.

Auch Renten wegen Todes werden erst gezahlt, wenn die allgemeine Wartezeit erfüllt ist.

Beitragszeiten, Monate aus einem Versorgungsausgleich und Ersatzzeiten werden der allgemeinen Wartezeit zugerechnet.

In Ausnahmefällen gilt die allgemeine Wartezeit als erfüllt auch wenn noch keine 5 Jahre Beitrag gezahlt wurde.

Besteht Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung und wird eine Erwerbsminderung durch eine Berufskrankheit oder einen Arbeitsunfall verursacht, gilt die allgemeine Wartezeit als erfüllt. Dies gilt auch, wenn mindestens ein Jahr innerhalb der letzten beiden Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mit Pflichtbeiträgen belegt war.
Auch bei einer Erwerbsminderung durch eine Wehrdienstbeschädigung oder Zivildienstbeschädigung gilt die Wartezeit als erfüllt.

Für die Rente wegen Erwerbsminderung gilt die allgemeine Wartezeit auch dann als erfüllt, wenn innerhalb von 6 Jahren nach Beendigung einer Berufsausbildung eine volle Erwerbsminderung eingetreten ist und in den letzten beiden Jahren vor Eintritt dieses Falles mindestens 12 Pflichtbeiträge gezahlt wurden.

Besondere Wartezeiten

Die besondere Wartezeit in der gesetzlichen Rentenversicherung beträgt 15 oder 20 Jahre.

Altersrente für Frauen, Altersrente wegen Arbeitslosigkeit oder Altersrente nach Altersteilzeit wird erst gezahlt, wenn diese besondere Wartezeit von 15 Jahren erfüllt ist.

Für Schwerbehinderte die die allgemeine Wartezeit nicht erfüllt haben und voll erwerbsgemindert sind besteht nach Ablauf der besonderen Wartezeit von 20 Jahren ein Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente. Die Beitragszahlung hierfür kann durch freiwillige Beiträge erreicht werden. Auch eine Tätigkeit in einer anerkannten Behindertenwerkstatt kann zur Erfüllung der Wartezeit beitragen.

Angerechnet werden bei der besonderen Wartezeit ebenfalls Beitragszeiten, Ersatzzeiten und Zeiten aus einem Versorgungsausgleich.

Grosse Wartezeit

Die grosse Wartezeit in der gesetzlichen Rentenversicherung beträgt 35 Jahre.

Sie muss erfüllt sein um den Anspruch auf Altersrente für langjährig Versicherte und für schwerbehinderte Personen zu erfüllen.

Bei der grossen Wartezeit werden neben Beitragszeiten, Ersatzzeiten und Zeiten aus einem Versorgungsausgleich auch Berücksichtigungszeiten und Anrechnungszeiten mit berücksichtigt.

Wartezeit für besonders langjährig Versicherte

Die Wartezeit für besonders langjährig Versicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung beträgt 45 Jahre.

Sie dient zur Erfüllung des Anspruchs auf Altersrente für besonders langjährig Versicherte.

Diese Wartezeit wurde eingeführt mit der Anhebung des Alters für die Regelaltersrente auf 67 Jahre.

Wer diese Wartezeit erfüllt, kann bereits mit 65 Jahren ohne Abschlag in Rente gehen, auch wenn das Regelalter für die Altersrente höher wäre.

Kindererziehungszeiten bis zum 10. Lebensjahr des Kindes und Pflichtbeiträge aus versicherungspflichtiger Tätigkeit werden dieser Wartezeit zugerechnet.

Zeiten aufgrund Arbeitslosigkeit, Versorgungsausgleich und Zeiten freiwilliger Beiträge werden der Wartezeit nicht zugerechnet.



private Rentenversicherung Vergleich anfordern

Riester Rente Vergleich anfordern

Rürup Rente Vergleich anfordern




Versicherungsvergleich - Beiträge online berechnen
Rüruprente Vergleich und Informationen

Online Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung
Riester Rente Vergleich









Impressum
Datenschutz
Nutzungsbedingungen
Sitemap